Prisma

Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung

Aus Multidisziplinärer und Institutionsübergreifender Perspektive

Vorträge

  • 2018

    „Vorbehalte zwischen Polizei und Opfern von Zwangsprostitution“ von Mascha Körner auf der internen Arbeitsbesprechung auf Grundlage des Kooperationserlasses vom 31.07.2014 am 28.11.2018 beim Landeskriminalamt Niedersachen in Hannover.

    „Menschenhandel zum Zwecke von Zwangsprostitution: Situation und Prävention“ von Prof.’in Dr. Yvette Völschow auf dem Kooperationsseminar des Katholischen Akademischen Ausländer-Dienstes (KAAD) und der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart Human trafficking: Moderne Sklaverei im 21. Jahrhundert vom 14. bis 17.11.2018 in Weingarten.

    „Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung“ von Mascha Körner auf der 1. Sommerakademie der zivilen Sicherheitsforschung am 26.07.2018 in Bad Pyrmont.

  • 2017

    „Erkenntnisse aus dem Forschungsverbundprojekt ‚Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung‘ (PRIMSA): Hinweise für Fachpolitik und Praxis“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Mascha Körner auf der 50. Sitzung der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Menschenhandel am 29.11.2017 in Berlin.

    „Präsentation des PRIMSA«-Ultraschall-Systems“ von Holger Hewener und Felix Motzki auf der MEDICA 2017 vom 13. bis 16. November 2017 in Düsseldorf: Informationen.

    „‘Menschenhandel zum Zwecke sexueller Ausbeutung‘ Überblick und Erkenntnisse aus dem Projekt PRIMSA“ von Prof.in Dr. Yvette Völschow auf der Themenwoche ‚Menschenhandel – Formen moderner Sklaverei‘ am 10.11.2017 in Kiel.

    „Neue Bindungen wagen: Beziehungsarbeit mit traumatisierten Frauen“ von Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner auf der ‘(VER-)BINDUNGEN: Drogenbelastung, Trauma und die Situation von Müttern, Vätern und ihren Kindern’ FACHTAGUNG anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Drogenberatungsstelle für Mädchen und Frauen, BELLA DONNA am 05.10.2017 in Essen.

    „Insecurities in connection with sex trafficking – ‘A neighbourhood analysis’“ von Prof’in Dr. Yvette Völschow, Melanie Schorsch und Isabelle Brantl auf der 17th Annual Conference of the European Society of Criminology (13.-16.09.2017) in Cardiff, Wales.

    „Vorstellung des Projekts Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

    „Zwangsprostitution – Begriffliche Annäherung und rechtliche Hintergründe“ von Prof.‘in Dr. Rita Haverkamp, Lena Vogeler (Universität Tübingen) und Isabelle Brantl (Universität Vechta) auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

    „Ermittlungsansätze Strafverfolgung – Erkenntnisse zur polizeilichen Lage, zu Fallverläufen und möglichen TäterInnenstrategien“ von Bettina Zietlow (KFN) und Mascha Körner (Universität Vechta) auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

     „Opfer im Fokus – Hintergründe, Herausforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten“ von Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner, Dr. Katharina Gerlich, Heidemarie Hinterwallner (Donau-Universität Krems), Prof. Dr. Kim-Patrick Sabla (Universität Vechta), MR Mag. Josef Pfaffenlehner (SIAK, BMI) und Roshan Heiler (Solwodi e.V.), auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

    „Sicherheitsempfinden und Viktimisierungserfahrungen in Prostitutionsmilieus“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Melanie Schorsch (Universität Vechta) auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2018 in Hannover.

    „Einsatz eines ultraschallbasierten Geräts zur Feststellung der Volljährigkeit“ von Dr. Holger Hewener, Felix Motzki (Fraunhofer IBMT), Martin Schwab (CEMEC), Prof. Dr. Tilman Rohrer (Universität des Saarlandes) und Dr. Christof Tschohl (Research Institute) auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

    „Interdisziplinäres Schulungskonzept zur Bekämpfung von Menschenhandel in Form von Zwangsprostitution“ von Christiane Howe, Mascha Körner (Universität Vechta) und Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner (Donau-Universität Krems) auf der PRIMSA-Abschlusstagung am 08.09.2017 in Hannover.

    „Herausforderungen bei der Dunkelfeldforschung“ von Prof.‘in Yvette Völschow und Mascha Körner beim Expertenworkshop im Projekt Ausbeutung Minderjähriger in Deutschland sowie in Rumänien und Bulgarien des BKA vom 31.08. bis 01.09.2017 beim BKA Wiesbaden.

    „Das deutsch-österreichische Projekt PRIMSA – Erarbeitung und Implementierung eines Interdisziplinär nutzbaren Schulungskonzeptes“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz am 25.04.2017.

    Nationale Perspektiven aus der Strafverfolgung – mögliche Vorbehalte zwischen Polizei und Opfern von Zwangsprostitution“ von Mascha Körner und Matthias Radtke an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz am 25.04.2017.

    „Praktische Arbeit mit Betroffenen von Menschenhandel und Vorstellung des Forschungsprojektes PRIMSA – Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ von Roshan Heiler am 19.02.2017 im Rahmen des Seminars „Zwischen(Markt-)wert und (Menschen-)würde: Prostitution in Europa“ für die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Leipzig.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung – Traumaarbeit mit komplex traumatisierten Frauen als multiprofessionelle Herausforderung“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Mascha Körner, Edith Huber, Katharina Gerlich, Josef Pfaffenlehner, Barbara Tschida und Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner auf der 19. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie, 22. Zürcher Psychotraumatologie-Tagung am 11.02.2017 in Zürich.

  • 2016

    „Människohandel för sexuella ändamål – det straffrättsliga läget i Tyskland“ von Lena Vogeler am 29.11.2016 im Zentrum für Kinderrechte (Barnrättscentrum) in Stockholm.

    „Ein Forschungsprojekt zum Thema Menschenhandel“ von Bettina Zietlow im Rahmen des Novembers der Wissenschaften in Hannover am 10.11.2016.

    „Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung. Erkenntnisse über die TäterInnen in Deutschland“ von Bettina Zietlow auf der Arbeitstagung der ZOK Celle zu Fragen der Verfolgung Organisierter Kriminalität in Königslütter am 25.10.2016.

    „Prävention & Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Technologieerarbeitung aus multidisziplinärer & institutionsübergreifender Perspektive“, Projektvorstellung von Roshan Heiler am Europatag gegen Menschenhandel am 18.10.2016 in Koblenz.

    Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung (PRIMSA)“, Projektvorstellung von Prof.‘in Dr.  Silke Gahleitner, Katharina Gehrlich, Edith Huber, Josef Pfaffenlehner und Christof Tschohl im Rahmen der 6. Kiras Fachtagung am 18.10.2016 im Austria Trend Hotel Park Royal Palace, Wien.

    „Sex trafficking against the backdrop of organized crime” von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Melanie Schorsch und Mascha Körner am 22.09.2016 auf der 16th Annual Conference Of European Society of Criminology in Münster.

    „Discourses on Prostitution in the Official Documents Leading to the Criminalization of the Purchase of Sexual Services in Sweden“ von Lena Vogeler am 22.09.2016 auf der auf der 16th Annual Conference Of European Society of Criminology in Münster.

    „Human trafficking for the purpose of sexual exploitation: Findings on successful policing in Germany“ von Bettina Zietlow und Dirk Baier am 22.09.2016 gehalten auf der 16th Annual Conference Of European Society of Criminology in Münster.

    „Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung: Erkenntnisse über die TäterInnen in Deutschland“ von Bettina Zietlow gehalten am 21.09.2016 auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig.

    „Vorstellung des Verbundprojekts ‘PRIMSA – Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ von Roshan Heiler am 11.08.2016 im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung im Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen, Bildungszentrum Neuss.

    „Rechtliche Prävention von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung. Die Prostitutionspolitiken Deutschlands und Schwedens“ von Lena Vogeler auf dem 52. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute und Lehrstühle vom 08.-10.07.2016 in Freudenstadt.

    „Human trafficking for the purpose of sexual exploitation: Who are the perpetrators“ von Bettina Zietlow im Rahmen der Jahrestagung der European Association of Psychologie and Law (EAPL) in Toulouse vom 05.-08.07.2016.

    „Vorbehalte zwischen ausländischen Opfern von Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung und der Polizei“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Matthias Radtke und Mascha Körner am 07.07.2016 auf der Tagung Empirische Polizeiforschung XX „Polizei und Minderheiten“ vom 06.-.07.2016 in Rothenburg.

    „Rechtliche Prävention von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ von Prof.‘in Dr. Rita Haverkamp und Lena Vogeler auf dem 22. Deutschen Präventionstag am 19.-20.06.2016 in Hannover.

    „PRIMSA – Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Perspektiven der Betroffenen“ von Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner, Katharina Gehrlich, Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Mascha Körner, Josef Pfaffenlehner und Roshan Heiler auf dem 22. Deutschen Präventionstag am 19.-20.06.2016 in Hannover.

    „Human trafficking for the purpose of sexual exploitation: Findings on perpetrators in Germany“ von Bettina Zietlow auf dem Stockholm Criminology Symposium in Stockholm am 15.06.2016.

    „Selbstbestimmung in der Prostitution: Ethische Aspekte der Prävention sexueller Ausbeutung“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Isabelle Brantl, Mascha Körner am 06.06.2016 auf dem Deutschen Präventionstag vom 06.-07.06.2016 in Magdeburg.

    „Opfer von Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Inklusion, Integration oder ‚nur‘ Rettung?!” von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Frau Prof. Dr. Silke Gahleitner und Mascha Körner am 29.-30.04.2016 auf der Jahrestagung des DGSA „Inklusion ist…” in der Hochschule Düsseldorf.

    „Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung – wer sind die Täter?” von Bettina Zietlow im Rahmen des Seminars „Schwere Gewaltkriminalität – kriminologische Aspekte“ an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster.

    „Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung (PRIMSA)“, Projektvorstelluung von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow auf dem 3. BMBF-Innovationsforum “Zivile Sicherheit” am 13.04.2016 im Café Moskau in Berlin.

    „Criminalisation of Human Trafficking for Sexual Purposes in Germany and Sweden” von Lena Vogeler im Rahmen des Seminars an der Universität Lund, Schweden am 01.04.2016 in Lund.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung – Beratung und Begleitung traumatisierter Opfer durch unterschiedliche Berufsgruppen“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Mascha Körner am 11.03.2016 auf der 18. Jahrestagung des DeGPT “Psychische Traumatisierung. Komplexe Folgen – differenzierte Behandlung” in Hamburg.

    „’Die hat das gesehen, dass ich habe diese Vertrauen nix’ – Vertrauensaufbau bei komplex traumatisierten Frauen aus dem Frauenhandel“ Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner am 11.03.2016 auf der 18. Jahrestagung des DeGPT “Psychische Traumatisierung. Komplexe Folgen – differenzierte Behandlung” in Hamburg.

    “Människohandel för sexuella ändamål: internationella åtgärder och Sveriges genomförande“ von Lena Vogeler im Rahmen des Seminars an der Universität Stockholm, Schweden am 03.03.2016 in Stockholm.

    „Neue Bindungen wagen – über Beziehungs- und Netzwerkarbeit Vertrauen zurückgewinnen …“, Panel-Leitung durch Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner beim 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung „The Dark Side of the Moon. Krisen, Traumata … – verlorene Sicherheit zurückgewinnen“ vom 24.-28.02.2016 in Berlin. Darin Vortrag: „Wagnis Ausstieg aus dem Frauenhandel: Mit bindungs- und traumasensibler Netzwerkarbeit den Zyklus der Gewalt durchbrechen“ mit Katharina Gerlich.

    „Forschung mit der Praxis / Forschung in der Praxis“, Panel-Leitung durch Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner bei der Tagung der Alice Salomon Hochschule Berlin „Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit“ vom 15.-16.01.2016 in Berlin. Darin Vortrag: „Projekte gegen den Frauenhandel forschen – Forschung für Projekte im Frauenhandel: Das Primsa-Projekt“ mit Prof.‘in Dr. Yvette Völschow, Roshan Heiler, Katharina Gerlich und Mascha Körner.

  • 2015

    „Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung”, Postervorstellung von Katharina Gerlich am 05.11.2015 bei der 5. KIRAS Fachtagung in Wien.

     „Human Trafficking for the purpose of sexual exploitation: Organisational structures and modus operandi of the perpetrators“ von Bettina Zietlow und Matthias Radtke auf der CEPOL-Tagung “European Police Research and Science Conference” vom 05-08.10.2015 in Lissabon.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Organisationsstrukturen und Vorgehensweise der Täter – erste Ergebnisse“ von Bettina Zietlow auf der Sachbearbeitertagung „Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ des Bundeskriminalamts in Budenheim am 29.09.2015.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Organisationsstrukturen und Vorgehensweise der Täter“ von Bettina Zietlow im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover am 28.09.2015.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Organisationsstrukturen und Arbeitsweisen der Täter“ von Dr. Dirk Baier und Bettina Zietlow auf der 14. Wissenschaftlichen Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft am 25.09.2015 in Köln.

    „Vorstellung des Verbundprojekts ‘PRIMSA – Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ durch Prof.‘in Dr. Yvette Völschow auf dem dritten Runden Tisch Prostitution Niedersachsen am 13.07.2015 im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Hannover.

    „Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Isabelle Brantl auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis (NordKrim) am 10.07.2015 in der Außenstelle der Universität Greifswald auf Hiddensee.

    „Menschenhandel – Prävention durch Fachberatungsstellen!?“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Mascha Körner auf dem 20. Deutschen Präventionstag am 08.06.2015 im Congress Center der Stadt Frankfurt am Main.

    „Ein Forschungsprojekt zum Thema Menschenhandel: ‚Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung (PRIMSA)‘“ von Bettina Zietlow auf der Sachbearbeitertagung Menschenhandel des LKA Niedersachsen in Lüchow am 07.05.2015.

    „Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung: Erste Implikationen für die Soziale Arbeit“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit am 24.04.2015 in Würzburg.

    „Ein Forschungsprojekt zum Thema Menschenhandel“ von Bettina Zietlow bei der Veranstaltung des LKA Niedersachsen zum Thema Menschenhandel „Öffentlichkeitsarbeit – Bausteine zur Sensibilisierung von Zielgruppen” am 12.03.2015 in Hannover.

    „Menschenhandel – Arbeit mit traumatisierten Opfern als multiprofessionelle Herausforderung“, Symposiumsvortrag von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow und Mascha Körner auf der 17. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie am 28.02.2015 in Innsbruck. Symposium: ‘Gender und Trauma – von der Verschränkung klinischer und gesellschaftspolitischer Aspekte in Praxis und Forschung’ am 28.02.2015.

    „Trauma und Geschlecht: Ein komplexes Gefüge“ Vortrag und Panelleitung von Prof.‘in Dr. Silke Gahleitner am 28.02.2015 bei der 17. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psycho-traumatologie zum Thema „Trauma – Körper – Psyche 2015“ in Innsbruck.

    „PRIMSA: Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ von Prof.‘in Dr. Yvette Völschow auf der Auftaktveranstaltung „Schutz vor Kriminalität“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Düsseldorf am 18.02.2015.

Gefördert von